Stimmen von Satirikern

Journal Frankfurt, 7.1.2015
Der ehemaliger Titanic-Chefredakteur Oliver Maria Schmitt im Interview über Satire und die Folgen: „Es ist aufklärerische Menschenpflicht, jede Religion zu kritisieren.“
http://www.journal-frankfurt.de/journal_news/Panorama-2/Oliver-Maria-Schmitt-ueber-Satire-und-die-Folgen-Es-ist-aufklaererische-Menschenpflicht-jede-Religion-zu-kritisieren-23481.html

Meedia, 7.1.2015
Interview mit dem Titanic-Chefredakteur Tim Wolff über seine ersten Reaktionen auf den Pariser Terroranschlag sowie dessen Bedeutung für Medien und Satire. Wolf sagt: „Der mit Abstand größte Teil der Muslime in Deutschland hat unseren Erfahrungen nach keinerlei Probleme mit Satire“.
http://meedia.de/2015/01/07/titanic-chef-wolff-nach-charlie-hebdo-attentat-werden-wie-bisher-standhaft-bleiben/

radio ffn, 7.1.2015
Satiriker Dietmar Wischmeyer bezieht in ffn-Frühstyxradio Stellung: „Irgendwas an diesem Islam ist oberfaul, und je früher wir und vor allem die Muslime selbst das rauskriegen, desto eher wird man damit auch dem dumpfbackigen Protest von Pegida den Wind aus den Segeln nehmen.“
http://www.ffn.de/ffn/pressemitteilungen/charlie-hebdo/

Berliner Zeitung, 7.1.2015
Der ehemalige Chefredakteur und heutige Mitherausgeber des Satiremagazins Titanic, Oliver Maria Schmitt, spricht über Bedrohungen, Klagen, Islamphobie und den Hass auf das Fremde.
http://www.berliner-zeitung.de/politik/terroranschlag–man-sollte-jeden-glauben-verachten-,10808018,29503830.html

Göttinger Tageblatt, 7.1.2015
Das Göttinger Tageblatt befragt nach dem Terroranschlag zwei Akteure in Sachen Komischer Kunst: Den Kabarettisten Peter Pawlowski und den Caricatura-Leiter Martin Sonntag.
http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/Goettingen-Attentat-Charlie-Hebdo

n-tv, 8.1.2015
In einem Gastbeitrag schreibt Titanic-Chefredakteur Tim Wolff: „Es lebe der Witz. Der kluge. Der platte. Jeder, der genügend Menschen findet, die über ihn lachen. Und für alle, die ihn nicht mögen, sollte mehr denn je gelten: Ertragt ihn oder ignoriert ihn. Ihr werdet der Komik nicht Herr!“
http://www.n-tv.de/politik/Ihr-werdet-der-Komik-nicht-Herr-article14279746.html

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.1.2015
Oliver Maria Schmitt kommentiert die plötzliche Welle an neuen Satirikern – von „Bild“ über „B. Z.“ bis „Jungle World“ und „Spiegel“ sind plötzlich alle „Charlie“: „Ja, es läuft so perfekt, dass die Satire mich gar nicht mehr braucht. Sind doch genug neue Kollegen da!“
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/je-suis-charlie-und-die-folgen-warum-ich-kein-satiriker-mehr-bin-13377168.html

nach oben